Unterkategorien:     

Tiere 9
Eintrag in dieser Kategorie vornehmen  
 
  Kategorie Suchbiene / Freizeit+Unterhaltung / Freizeitgestaltung / Zoologische-Gaerten enthält 484 Einträge Sie sehen die Einträge 421 bis 430  
Sonneberg - Meeresaquarium Nautiland
  Tauchen Sie ab, in das Sonneberger Nautiland Meeresaquarium, in dem auf 500qm verschiedene Haiarten, Raubmuränen, Seepferdchen und Korallenbecken mit den unterschiedlichsten tropischen Fischen gezeigt werden. Inzwischen sind neben interessanten Insekten auch Leguane, Chamäleons, verschiedene Schildkrötenarten, Baby-Kaimane, handzahme Bartagamen und andere Reptilien zu bestaunen.
  http://www.schauaquarium-nautiland.de/

Speyer - SEA LIFE Speyer Aquarium - offizielle Website - online buchen & sparen
  Über 3.000 Tiere in mehr als 40 faszinierenden Becken
  http://www.visitsealife.com/Speyer/

Springe - Wisentgehege Springe
  Erleben Sie unsere Tageshighlights im Wisentgehege. Seien Sie dabei, wenn Wölfe und Bären, Luchse oder Waschbären, aber auch Wisente, Wildpferde oder Wildschweine gefüttert werden.
  http://www.wisentgehege-springe.de/

Stangerode - Nordmann: Wildpark
  Neben Naturrinderrassen wie Highländer, Galloway, Steppenrind und Wisent können Sie hier auch die Urgewalt der größten Bisonherde Deutschlands bestaunen. Außerdem beherbergt der Wildpark einheimische Wildarten wie Rotwild, Damwild, Schwarzwild und Muffelwild. Wer es etwas exotischer mag, findet auch Strauße und Kamele vor.
  http://www.nordmannharz.de/mainmenu/wildpark/

Staßfurt - Tiergarten Staßfurt mit Erlebnis- und Streichelgehege
  Luisenplatz 11 in 39418 Staßfurt
  http://www.tiergarten.stassfurt.de/

Stein - Abteilung Freiland-Aquarium und -Terrarium Stein
  Unsere Tiere erhalten als Art eine Überlebenschance durch unsere Nachzuchten
  http://www.nhg-nuernberg.de/main.php?§ion=Freil

Steinen-Hofen - Vogelpark Steinen
  Das Gelände umfasst eine Fläche von ca. 10 Hektar. Landwirtschaftlich ließ sich die Talsenke, im Volksmund »Mistgraben« genannt, nur schwer nutzen. So wurde es möglich, im Laufe von mehreren Jahren das Gesamtgelände zu erwerben. Parallel dazu begann die Erstellung des eigens für dieses Gelände notwendigen Bebauungsplanes. Die Gestaltung ­übernahmen Landschaftsarchitekten, Tiefbauingenieure und ein Architektenteam. Oberstes Ziel der Planung war, die Landschaft zu gestalten und deren Ursprünglichkeit zu erhalten.
  http://www.vogelpark-steinen.de/

Steinhude - Schmetterlingsfarm Steinhude am Meer und Trassenheide auf Usedom
  Die Schmetterlingsfarm benötigt ein großes Maß an Pflege, z. B. muß auch im Sommer ständig geheizt werden, da die Kokons und die Schmetterlinge eine Temperatur von etwa 28 – 30 Grad benötigen, die Luftfeuchtigkeit muß bei 80 – 90 % liegen. Täglich werden die speziellen Schmetterlingspflanzen getauscht, zusätzlich brauchen die Schmetterlinge 3 mal täglich eine Zusatznahrung, die auf den Pflanzen aufgetragen wird, ein Gemisch aus Pollen, Honig und Nektar.
  http://www.schmetterlingsfarm.de/

Stralsund - Natureum Deutsches Meeresmuseum – das Meer im Museum erleben
  An einer der schönsten Stellen der deutschen Küste, mitten im Nationalpark "Vorpommersche Boddenlandschaft", liegt der Darßer Ort mit seinem 160 Jahre alten Leuchtturm. Dort, etwa fünf Kilometer westlich vom Ostseebad Prerow auf dem Darß, hat das Deutsche Meeresmuseum seit 1991 einen attraktiven, viel besuchten Standort - das NATUREUM
  http://www.meeresmuseum.de/natureum/

Straubing - Tiergarten Straubing
  In zahlreichen Fällen ist die zumeist von Menschen verursachte Ausrottung von Tierarten bereits so weit fortgeschritten, dass nur noch kleine, kaum überlebensfähige Populationen in freier Wildbahn vorzufinden sind. Der Bestand solcher Tierarten könnte sich selbst bei Einhaltung strengster Schutzbestimmungen nicht mehr erholen und wäre ein für alle mal verloren. Denn ausgerottet sein heißt, für immer von der Erde verschwunden zu sein. Da können selbst die besten Genetiker nicht mehr helfen. Um dies zu verhindern, riefen die Zoologischen Gärten bereits 1985 die Europäischen Erhaltungszuchtprogramme ins Leben. Diese haben zum Ziel, den Bestand bedrohter Tierarten durch koordinierte Haltung und Zucht in Zoologischen Gärten für die Nachwelt zu retten und die Tiere wenn möglich auch in noch intakten Lebensräumen wieder auszusiedeln. Dabei bilden alle noch vorhandenen Tiere in Zoologischen Gärten die Basis für die Nachzucht. Die Zoos sehen sich somit nicht mehr vorrangig als Besitzer ihrer Tiere, sondern als Verwalter und Bewahrer von Tieren. Tiergärten arbeiten eng zusammen, tauschen ihre Tiere nach Anweisung eines EEP-Koordinators untereinander aus und sorgen somit dafür, dass Inzucht vermieden wird und auch die Nachkommen genetisch fit bleiben.
  http://www.tiergarten-straubing.de/index.cfm?resid=1&res=7681

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 Nächste Seite  
 
URL eintragen Neue Einträge Werbung Sponsor Login Top 100
AGB Impressum Zufallslink Bookmark Toten Link melden